Der Vorteil von Omega3 Fettsäuren für Sportler und Nichtsportler

symbol ryby ułożony z kapsłułek z tranemOmega 3 Fettsäuren gehören zu den essentiellen also lebensnotwendigen Fettsäuren, welche der Körper nicht selbständig zu bilden vermag. Mithin müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Die wohl aktivsten Omega-3 Fettsäuren sind EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure), welche in fettreichen Kaltwasserfischen (Hering Makrele, Lachs, Thunfisch, Sardinen etc.), Leinöl und besonderen Meeresalgen vor allem vorkommen.

Die bedeutende Wirkung in Rede stehender Fettsäuren für das ungeborene Leben und ferner im Kindesalter sind hinlänglich bekannt. Jedoch auch im Erwachsenenalter haben sie selbst nach der Health Claim Verordnung Wichtigkeit für die Gesunderhaltung. Somit ist allgemein anerkannt, dass DHA sowohl zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion und Sehkraft beiträgt als auch DHA/EPA für eine normale Herzfunktion förderlich sind.

Ferner ist ebenso vollumfänglich anerkannt, dass DHA/EPA ebenso zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdruckes wie auch zur Aufrechterhaltung normaler Tryglyceridwerte im Blut beitragen..

Schon aus diesem Wirkungskreis sollte deutlich werden, wie wesentlich eine ausreichende Zuführung  von Omega-3 Fettsäuren für die Gesunderhaltung des Menschen ist.

Allerdings haben Studien ergeben, dass die meisten Europäer nicht ausreichend Omega-3 Fettsäuren mit der Nahrung aufnehmen, so offenbar zu selten Fisch (Hering, Makrele, Lachs, Sardine etc. zugeführt wird. Auch das Omega-3-haltige Leinöl wird nicht genug konsumiert, zumindest auf breiter Ebene nicht, um das Quantum jener wichtigen Fettsäuren erhalten zu können. Um die positiven obigen Gesundheitseffekte erzielen zu können, bedarf es je nach Effekt zwischen 2-5 Gramm EPA/DHA. Dieses Quantum ist nicht mit dem zweimaligen wöchentlichen Verzehr besagter FIschsorten zu bewerkstelligen respektive einer größeren Menge an Leinöl.

Hieran zeigt sich schon, dass eine Supplemtierug unter dem Umstand, dass das Ernährungs-verhalten nicht hinsichtlich einer ausreichenden Omega-3 Versorgung erheblich angepasst wird, als sinnvoll erscheint.

Aber auch oder gerade für Sportler sind diese Fettsäuren von großer Bedeutung. Selbst wenn die vielen in der Wissenschaft und Forschung vertretenden Behauptungen, dass Omega-3 Fettsäure auch eine entzündungshemmende Wirkung haben, bisher nicht in der Health Claim Verordnung ihren Niederschlag gefunden haben mögen. Im mittel Europäischen Raum ist der regelmäßige Verzehr von Fisch nicht gewährleistet. Aus diesem Grund macht es oftmals Omega3 Fettsäuren zu supplemtieren.

Bildquelle:© Darios - Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.