Kre-Alkalyn

Kre-Alkalyn von Olimp, EFX uvm.

Der Körper, genauer gesagt die Muskeln, werden durch Kre-Alkalyn mit Creatin versorgt. Im Vergleich zu anderen Creatin Produkten bleibt Kre-Alkalyn im Körper komplett stabil, was eine direkte Wirkung auf den Körper mit sich bringt. Creatin ist ein körpereigener Stoff, der auch vom Körper selbst produziert wird. Jedoch kann ein Muskel eine weitaus höhere Menge aufnehmen, als vom Körper hergestellt werden. Die Wirkung in den Muskelzellen erfolgt sofort.

Das Kre Alkalyn wird direkt vom Körper aufgenommen und steht den Muskeln bereit. Kre Alkalyn ist eigentlich Creatin Monohydrat, das mittels eines speziellen Verfahrens gepuffert wird. Der menschliche Körper stellt Creatin auch auf natürliche Weise selbst her, jedoch nicht die Menge, die ein Muskel aufnehmen kann. Mit der Nahrung oder durch zusätzliche Supplemente kann die Menge des Creatin im Körper beziehungsweise im Muskel erhöht werden.

Durch kontinuierliche Reize und die dazu entsprechende Ernährung in Kombination mit dem Kre-Alkalyn kann der gewünschte Erfolg dann erzielt. Der Unterschied von Kre Alkalyn und Creatin ist, dass bei der Aufnahme von Kre Alkalyn das Creatin nicht in Creatinin umgewandelt wird. Kre Alkalyn verhält sich im Körper stabil, weil es nicht in Creatinin umgewandelt wird.

Kre- Alkalyn & Training

Aufgrund der geringen Dosierung ist diese Kur preistechnisch günstiger anzusehen als mit anderen Produkten, und es werden tolle Ergebnisse erzielt. Kre Alkalyn ist eine relativ neue Form und eine pH stabile Form von Creatin. Es wird nicht vorzeitig in Creatinin umgewandelt. Das Kre im Namen von Kre Alkalyn kommt vom Creatin Monohydrat, das im Körper gebildet wird oder von der Nahrung aufgenommen wird.

Das Creatin wird dann über die Blutbahn in die einzelnen Muskeln transportiert. Alkalyne ist auf den Begriff alkalisch zurückzuführen, was so viel heißt, dass der pH Wert höher als 7 ist. Alkalyne sind somit das Gegenteil von Säuren. Der pH Wert von Kre Alkalyn ist deutlich höher als bei Creatin Produkten, da der pH Wert etwa 12 erreicht. Schon geringe Mengen Kre Alkalyn pro Tag reichen aus, um den persönlichen Trainingserfolg zu optimieren, da der Körper das Kre Alkalyn zu hundert Prozent verwerten kann. Die Kur sollte für circa acht Wochen durchgeführt werden, und dann sollten die Ergebnisse bewertet werden.

Welches Produkt das Passende ist, hängt natürlich von den körperlichen Grundvoraussetzungen ab. Erhältlich ist das Produkt in Form von Kapseln, als Pulver, das man in einem Getränk auflösen kann oder bereits in verflüssigter Form. Welche die bevorzugte Form ist, hängt vom Verbraucher ab. Besonders häufig in Verwendung ist im Leistungssport.

9 Artikel

pro Seite

9 Artikel

pro Seite