Vitamine

Vitamine

Vitamine und Mineralstoffe sind für viele Stoffwechselfunktionen von sehr hoher Bedeutung. Menschen die Ihren Körper sehr stark beanspruchen, wie es bei Sportlern der Fall ist, haben einen hohen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen. Bei optimal eingestellter Ernährung wird dieser Bedarf abgedeckt. Vor allem Früchte und Gemüse sind reich an Vitaminen. Getreideprodukte, Fleisch und Milchprodukte haben einen hohen Mineralstoffanteil. Wer es nicht schafft sich ausgewogen zu ernähren kann seinen Vitamin- und MineralstoffhaushaltMit Supplementen auffüllen. Allein am Beispiel Vitamin C sieht, welche wichtigen Funktionen Vitamine für den menschlichen Körper haben.

Hier alle wichtigen Funktionen von Vitamin C: 

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße bei

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knochen

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpelfunktion bei

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion des Zahnfleisches bei

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei

  • Vitamin C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei

  • Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei

  • Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

  • Vitamin C trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

  • Vitamin C trägt zur Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E bei

  • Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme

 

Dies ist nur ein Teil der Aufgaben von Vitamin C, die anderen Vitamine haben ebenfalls eine Vielzahl an einflüssen.

 

Artikel 1 bis 16 von 18 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 16 von 18 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2