Creatin Monohydrat

ist im menschlichen Körper zu finden, und zwar überall dort, wo eine rasche Versorgung mit Energie erforderlich ist. Der Körper enthält bereits von sich aus Creatin Monohydrat und über die Nahrung wird ein zusätzlicher Anteil hinzugefügt. So zum Beispiel ist in Fleisch und Fisch ein großer Anteil Creatin Monohydrat enthalten.
Zwingend ist die Zufuhr von außen allerdings nicht, denn der Körper erzeugt es in den Nieren, der Leber und der Bauchspeicheldrüse aus Aminosäuren und führt es von dort aus direkt in das Blut und in die Skelettmuskulatur, wo der Großteil der Reserven gespeichert ist. Da es als sehr wichtiger Energiepuffer auf zellulärer Ebene fungiert, ist gerade bei intensiven Tätigkeiten wie Sport, eine zusätzliche Zufuhr von großer Bedeutung.