Schwimmen

Schwimmen

Schwimmen ist eine sehr populäre Sportart, denn Sie kann sowohl als Freizeitsport, sowohl auch als Wettkampfsport durchgeführt werden. Hierbei geht es darum eine vorgegebene Strecke im Wasser möglichst schnell ohne Hilfsmittel zu überwinden. Hierbei gibt es verschiedene Techniken. Die Grundstiltechniken lauten: Kraulschwimmen (Freistil), Delfinschwimmen, Brustschwimmen und Rückenschwimmen.

Das Besondere an dem Schwimmsport ist das hier Kraftsport und Ausdauersport vereint werden. Wenn man sich die Top Athleten des Schwimmsports anschaut sind diese immer sehr gut durchtrainiert. Sie haben eine breites Kreuz, trainierte Arme und meist ein Six Pack. Auch die beine sind sehr Muskulös. Das liegt daran, dass Schwimmen sehr viele Muskeln beansprucht. Je nach Schwimmstil mehr den Ober- oder Unterkörper. Da der wiederstand im Wasser deutlich höher ist als an Land werden diese Muskeln auch für die Fortbewegung benötigt. Je nach Distanz ist aber auch die Kondition entscheidend. Denn der Energieaufwand beim Schwimmen ist sehr hoch.

Profisportler wissen dies bestimmt schon, aber auch für Amateur und Hobby Sportler ist es wichtig zu wissen, dass die Ernährung einen großen Anteil an der Leistungsfähigkeit hat. Aufgrund des sehr hohen Energieverbrauchs beim schwimmen ist es vor allem sehr wichtig Kohlenhydrate zu sich zunehmen. Besonders vor und nach dem Sport sollten schnelle Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Da der Körper aber in der Lage ist Kohlenhydrate zu speichern ist sehr wichtig bereits früher anzufangen die Kohlenhydratspeicher mit komplexen Kohlenhydraten zu laden. Dies kann man durch Nudeln, Reis, Kartoffeln oder Haferflocken machen. Hilfreich hierbei können aber auch Weight Gainer Produkte sein.

Da ein Schwimmer wie bereits erwähnt neben der Energie auf seine Muskelkraft angewiesen ist, ist die Versorgung mit Proteinen auch sehr Wichtig. Denn Eiweiß kann zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse beitragen. Hierbei werden vor allem Lebensmittel, wie Fleisch, Milchprodukte und Fisch eingesetzt. Aber auch ein gutes Whey Protein oder ein Mehrkomponenten Protein können dabei helfen den täglichen Bedarf an Eiweiß zu decken. Schwimmer setzten auch sehr gerne als Pre-Workout die Aminosäuren Arginin und Beta Alanin ein.

Artikel 1 bis 16 von 21 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 16 von 21 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2